Artikel
Startseite
Impressum
800 Jahre Rhade
24.06.-25.06.2017
Aktionen
1. Treffen am 07.04.2016 bei der Gäststätte Pierick.
1. Treffen am 07.04.2016
Die Teilnehmer habe Ihren Ideen gesammelt.
Geschichte
Geschichte aus Wikipedia
Im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt (1217: „Rothe"[3]), gehörte Rhade zunächst zum östlich gelegenen Lembeck. 1489 erfolgte die Abpfarrung und es entstand die Kirchengemeinde ("Kirchspiel") St. Urbanus mit der im Ortszentrum gelegenen Kirche. Noch bis 1811 allerdings verfügten die Besitzer des Lembecker Schlosses über zahlreiche Ländereien und Besitztümer in Rhade und traten hier auch als Gerichtsherren auf (Anm.: Die Herrlichkeit Lembeck ging aus dem ab dem 13. Jahrhundert mit der Burg Lembeck verbundenen Gogerichtsbezirk Lembeck [Altschermbeck, Erle, Hervest, Holsterhausen, Lembeck, Rhade, Wulfen sowie im Mittelalter auch noch Lippramsdorf und Raesfeld umfassend] hervor[4].) Ferner lag Rhade im Bezirk des Amtes auf dem Braem beziehungsweise Brahm (im Mittelalter aufgelöst; danach kam Rhade zum Amt Ahaus) und damit auf dem Gebiet des Hochstiftes Münster.
Unter Napoleon gehörte Rhade von 1811 bis 1813 zur Mairie Altschermbeck, welche unter der preußischen Herrschaft ab 1813 in die Bürgermeisterei Altschermbeck (1828–1844 eingegliedert in die Bürgermeisterei Lembeck) und später in das Amt Altschermbeck (bis 1929) umgewandelt wurde.[5] Von 1844 bis 1974 stellte die Gemeinde Rhade eigene, gewählte Bürgermeister. Ferner stand Rhade zwischen 1929 und 1974 unter der Verwaltung des Amtes Hervest-Dorsten. Im Jahre 1975 ging Rhade schließlich als Stadtteil in der vestischen Stadt Dorsten auf, wodurch die Gemeinderechte erloschen.
Im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt (1217: „Rothe"), gehörte Rhade zunächst zum östlich gelegenen Lembeck.
500 Jahre Rhade: 2 Bücher aus dem Heimatverein
Band 1: 500 Jahre Rhade - Beitrage zur Geschichte
400 jährigen Jübiläum der St. Urbanus-Gemeinde bis 1990
Band 2: 500 Jahre Rhade - Beitrage zur Geschichte
Ur- und Frühgeschichte von Rhade bis die Vereine
Jedes der Bücher umfaßt 300 Seiten. Ich habe alles durchgelesen, aber wieder eine Menge vergessen.
Band 1 ist im Heimatverein vergriffen, aber im Internet findet man noch alle 2 Bände.
Band 1
Inhaltsverzeichnis
Testen 800 Jahre Radtour
Logo von Achim Schrecklein
druck & graphik manumedia GmbH
Das soll ein Würfel werden. Alle Seiten mit den vier Quadraten.
Rhade triff sich: Projekt „800 Jahre Rhade"
Aus dem Bürgerforum Rhade hat sich die AG „Rhade trifft sich" gegründet und daraus das Orgateam „Rhade 800".
Es soll ein attraktives Programm für alle Menschen sein. Groß und kleine Menschen. Egal wie alt sie sind. Das Projekt befindet sich in Planung.
Achim Schrecklein hat ein Logo, was später einen Würfel sein soll, mit der Fa. druck+grafik manumedia GmbH ausgearbeitet. Das Logo ist rechts zu sehen.
„lot uss fiern!"
<
>
<
>